Kurzbericht von der 394. RSK-Sitzung

Datum: 
10.08.2006

Aus aktuellem Anlass führte die RSK eine erste Erörterung des Vorkommnisses in der schwedischen Anlage Forsmark 1 durch. Anhand eines Berichts der GRS und der dem BMU vorliegenden Erkenntnisse bereitete die RSK Fragestellungen vor, die der RSK-Ausschuss ELEKTRISCHE EINRICHTUNGEN mit dem Ziel bearbeiten soll, über die schaltungstechnischen Sachverhalte hinaus alle Störfaktoren und deren Auswirkungen auf die Eigenbedarfs- bzw. Notstromanlagen zu analysieren.

Die RSK beriet und verabschiedete die vom RSK-Ausschuss DRUCKFÜHRENDE KOMPONENTEN UND WERKSTOFFE vorbereitete Stellungnahme „Darstellung des Kenntnisstandes zum Einfluss der Gammastrahlung auf die betriebliche Zähigkeitsabnahme ferritischer Reaktordruckbehälterwerkstoffe“ und die von einer Arbeitsgruppe des RSK-Ausschusses REAKTORBETRIEB vorbereitete Empfehlung „Auswirkung fortgeschrittener Kernbeladungen auf das Reaktivitätsverhalten des Reaktorkerns und seiner Reaktivitätsstellglieder“.