Kurzbericht von der 414. RSK-Sitzung

Datum: 
12.02.2009

Ende Januar 2009 nahm das BMU einige Wiederberufungen in die RSK vor und berief als neue Mitglieder die Herren Dr.-Ing. E. Fischer (E.ON), Dr.-Ing. E. Grauf (SE-Grauf) und Dipl.-Ing. T.-O. Solisch (ESN) in die RSK.

Die RSK dikutierte den Stand der Beratung über Leckpostulate für den Nachweis der Kernkühlung im RSK-Ausschuss ANLAGEN- UND SYSTEMTECHNIK. Sie vereinbarte, unter Einbeziehung eines Ausschuss-Papieres die Beratung in der RSK fortzusetzen.

Die RSK begann, den von dem RSK-Ausschuss ANLAGEN- UND SYSTEMTECHNIK vorbereiteten Entwurf einer Stellungnahme zur Frage der Erhöhung des Risikos eines Sicherheitsbehälterversagens durch Wasserstoffreaktionen infolge der Zünderwirkung von passiven autokatalytischen Rekombinatoren zu beraten.