Geschäftsstelle

Bei der Wahrnehmung ihrer Tätigkeit werden die RSK, ihre Ausschüsse und Arbeitsgruppen durch eine Geschäftsstelle unterstützt. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) hat die Geschäftsstelle beim Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE) eingerichtet; sie ist der Zentralabteilung des BfE organisatorisch zugeordnet, aber von dieser fachlich weisungsunabhängig. Dienstort der RSK-Geschäftsstelle ist Bonn - wie für die Abteilung "Sicherheit kerntechnischer Einrichtungen, Strahlenschutz, nukleare Ver- und Entsorgung" des BMU.

Die Belange der RSK, ihrer Ausschüsse und Arbeitsgruppen bestimmen gemeinsam mit den Vorgaben der Satzung die Tätigkeit der Geschäftsstelle. Sie nimmt vor allem folgende Aufgaben wahr:

  • Vorbereiten der Sitzungen der RSK, ihrer Ausschüsse und Arbeitsgruppen sowie Vorbereiten von Fachgesprächen
  • Vorbereiten der Tagesordnungen und Zusammenstellen der für die Beratungen wesentlichen Unterlagen
  • Vorbereiten von Beschlußvorlagen und Beschlußalternativen
  • Auswerten der Beratungen und Erstellen der Ergebnisprotokolle
  • Dokumentieren der Beratungsergebnisse, insbesondere der beschlossenen Empfehlungen und Stellungnahmen
  • Zusammenstellen von Informationen und Daten zu anliegenden Fragestellungen
  • Vorbereiten von Sitzungen der RSK mit ausländischen Partnerorganisationen
  • Betreuen der Internetseite der RSK

Die Geschäftsstelle nimmt bis auf weiteres auch die Aufgaben der Geschäftsstelle der ENTSORGUNGSKOMMISSION (ESK) wahr.

 

Anschrift/Kontakt

RSK/ESK-Geschäftsstelle
beim Bundesamt für kerntechnische Entsorgungssicherheit (BfE)

Postfach 12 06 29
53048 Bonn

Tel.: + 49 228/305-37 20
Fax: + 49 228/67 03 88
E-mail:

Büro: Robert-Schuman-Platz 3, 53175 Bonn