Kurzbericht von der 369. RSK-Sitzung

Datum: 
12.02.2004

Im Vordergrund dieser Sitzung standen das Alterungsmanagement in Kernkraftwerken sowie probabilistische Methoden und Verfahren bei sicherheitstechnischen Fragestellungen. Die RSK beriet von ihren Ausschüssen vorbereitete Anleitungen, wie insbesondere für mechanische, elektro- und leittechnische Komponenten, für bauliche Anlagen, für Betriebsführungssysteme sowie für die Fachkompetenz des Personals jeweils durch geeignete Maßnahmen verhindert wird, dass das Sicherheitsniveau infolge von Alterungsprozessen verringert wird. Das Ergebnis dieser Beratungen beabsichtigt die RSK, in einer Empfehlung zusammenzustellen, die auch die RSK-Stellungnahme vom 10.01.2002 beinhalten wird.

Im Rahmen der beabsichtigten Fortschreibung der RSK-Leitlinien (Kurzbericht 368. RSK) erörterte die RSK anhand praktischer Anwendungen den Stellenwert der Probabilistik in Aufsichtsverfahren und den Bedarf der Umsetzung in das neue Regelwerk.

Die Beratung zu beiden Themenbereichen wird die RSK fortsetzen.