Kurzbericht von der 526. RSK-Sitzung

Zum RSK-Vorsitzenden wurde Herr Richard Donderer gewählt, seine Stellvertreter wurden Herr Dr. Thomas Riekert und Herr Dr. Christoph Pistner.

Die RSK wurde über neue Erkenntnisse zur IT-Schwachstelle log4j/Log4Shell informiert, ein Meinungsaustausch mit dem französischen Commissariat à l'énergie atomique et aux énergies alternatives (CEA) zum Thema Hüllrohrkorrosion wurde vorbereitet.

Kurzbericht von der 525. RSK-Sitzung

Die RSK beriet Fragestellungen hinsichtlich ihrer Stellungnahme „Anforderungen an die Kühlung der Brennelemente im Lagerbecken im Restbetrieb" bezüglich der Umsetzung im Betriebsreglement der Anlagen. Weiterhin wurde die RSK über die Beratungen im Ausschuss ANLAGEN UND SYSTEMTECHNIK (AST) zu möglichen Auswirkungen von Starkregenereignissen auf kerntechnische Anlagen informiert. Die Beratungen sollen fortgeführt und die Ergebnisse in einem Statusbericht dokumentiert werden.

Kurzbericht von der 472. RSK-Sitzung

Das BMUB begrüßte die neuen RSK-Mitglieder und nahm Vorschläge der RSK zum Vorsitzenden und dessen Stellvertreter entgegen. Es wurde eine AG zur Prüfung der Umsetzung von RSK-Empfehlungen in den deen Forschungsreaktoren eingesetzt. Die RSK-Stellungnahme "Neutronenflussschwankungen, Verformungen von Brennelementen; Schäden an Hüllrohren, Abstandshaltern, Niederhaltefedern und Zentrierstiften" wurde zur Prüfung einzelner Kapitel an den Ausschuss DKW delegiert.

Kurzbericht von der 471. RSK-Sitzung

Die RSK wurde über die Ergebnisse der 69. Sitzung des KTA unterrichtet. Die Stellungnahme des RSK-Ausschusses ANLAGEN- UND SYSTEMTECHNIK zur „Ausbildung und Auswirkungen eines Deionatpfropfens beim Dampferzeugerheizrohrleck" wurde zur Kenntnis genommen. Die Beratung der Stellungnahmen "Neutronenflussschwankungen, Verformungen von Brennelementen; Schäden an Hüllrohren, Abstandshaltern, Niederhaltefedern und Zentrierstiften" wurde abgeschlossen, es folgt noch eine redaktionelle Anpassung.

Kurzbericht von der 470. RSK-Sitzung

Die Kommentierung des Entwurfes der IAEA DS 460 “Communication and Consultation with Interested Parties by the Regulatory Body” wurde dem BMUB übermittelt und das Abstimmungsverhalten zu den Beschlussvorschlägen des KTA (Vorbereitung der 69. Sitzung des KTA am 11.11.2014) festgelegt. Die Beratung der Stellungnahme "Neutronenflussschwankungen, Verformungen von Brennelementen; Schäden an Hüllrohren, Abstandshaltern, Niederhaltefedern und Zentrierstiften" wurde fortgesetzt.