Kurzbericht von der 465. RSK-Sitzung

Die RSK beriet über generische Erkenntnisse aus Vorkommnissen im Kernkraftwerk Philippsburg sowie Maßnahmen gegen einen Know-How- und Motivationsverlust in den Anlagen. Die SSK informierte die RSK über einen Entwurf zur Prognose und Abschätzung von Quelltermen bei einer möglichen oder bereits eingetretenen Freisetzung in die Atmosphäre bei Kernkraftwerksunfällen.

Kurzbericht von der 464. RSK-Sitzung

In der Sitzung wurden die neu berufenen RSK-Mitglieder begrüßt. Die RSK schlug dem BMUB Herrn Rudolf Wieland als Vorsitzenden und Herrn Richard Donderer als stellvertretenden Vorsitzenden vor. Die RSK wurde vom BMUB zur Überarbeitung der WENRA „Safety Reference Levels for existing reactors” und von der GRS über den aktuellen Sachstand zu den Unfällen im Kernkraftwerk Fukushima Daiichi informiert.

Kurzbericht von der 459. RSK-Sitzung

Die Stellungnahme "Konkretisierung von Anforderungen im Zusammenhang mit der 10-h-Autarkie bei zivilisatorischen Anforderungen von außen (Notstandsfälle)" wurde verabschiedet. Die RSK wurde über ein Vorkommnis im schwedischen Kernkraftwerk Forsmark 3 am 30.05.2013 „Manueller Start der Notstromdiesel nach Ausfall der Netzversorgung“ sowie im schweizerischen Kernkraftwerk Gösgen am 30.06.2012 „Reaktorschnellabschaltung durch Fehlauslösung von Reaktorschutzsignalen“ und über den aktuellen Sachstand zu Brennelementverformungen im Kernkraftwerk Philippsburg, Block 2, informiert.

Kurzbericht von der 466. RSK-Sitzung

Die RSK verabschiedete die Stellungnahme "Der RSK-Leitfaden für die Durchführung von ganzheitlichen Ereignisanalysen im Vergleich zum VGB-Leitfaden Ganzheitliche Ereignisanalyse". Die Beratung der Stellungnahme "Ein- oder zweiphasiger Ausfall des Haupt-, Reserve- oder Notstromnetzanschlusses" wurde begonnen, sie soll in der nächsten Sitzung abgeschlossen werden.

Kurzbericht von der 461. RSK-Sitzung (Klausurtagung)

Die RSK diskutierte im Rahmen der Klausurtagung die zukünftigen Aufgaben der RSK, die hierzu notwendigen strukturellen Anpassungen und die anstehenden Beratungsthemen in den Ausschüssen. Die bisherigen Beratungsergebnisse des Ausschusses REAKTORBETRIEB (RB) zum know-how- und Motivationserhalt bei Betreiber, Sachverständigen und Aufsichtsbehörden wurden der RSK vorgestellt. Der Ausschuss RB wird diese in einem Bericht dokumentieren.

Kurzbericht von der 455. RSK-Sitzung

Die RSK legte Schwerpunktthemen für Beratungen der RSK und ihrer Ausschüsse in 2013 fest, die Beratungen zum Verständnis der Sicherheitsphilosophie wurden fortgesetzt. Die Stellungnahme zu "Druck- und Dichtheitsprüfungen an Bauteilen der Druckführenden Umschließung (DFU) und der Äußeren Systeme, insbesondere nach Reparaturen" wurde verabschiedet. Die GRS schloß ihre Berichterstattung zu Ergebnissen erster Berechnungen zur möglichen Kritikalität im BE-Lager ab.